H e g n a c h e r   N i k o l a u s k i r c h e
Eine Virtuelle Tour mit außergewöhnlichen Perspektiven
 

Kommen Sie in das Haus Gottes:

Schauen Sie sich in Ruhe einige Details unserer alten Kirche an. Das besondere Licht der Abendämmerung verleiht den Räumen eine ganz besondere Wärme.

 

Was erwartet Sie auf dieser Seite?

Sie finden Bilder und Informationen zur Kirche. In den Kugelpanoramen können Sie sich frei bewegen. Anleitungen dazu stehen an verschiedenen Stellen.

 
Viel Freude bei dem Rundgang
 
Blick vom Friedhof
       
 
Kreuz, Chor und Altar
   
 

Beginnen Sie Ihren Besuch an einem außergewöhnlichen Punkt: in gut drei Metern Höhe zwischen Kanzel und Kreuz. Die folgende Besichtigung führt Sie jeweils in 4 Bildern und dem Basis-Kugelpanorama durch die Räume. Starten Sie die für PC-optimierte, hochauflösende Virtuelle Tour mit Intro. Oder die easy flashe "easy flash" Variante.  Hier weitere Anleitungen.

Die gotische Nikolauskirche wurde 1485-88 erbaut. Sie wird nur noch zu besonderen Anlässen genutzt. Die Gottesdienste der ev. Kirchengemeinde finden meistens in der neuen und wesentlich größeren Pauluskirche statt.

 
Schiff-Kugelsphäre
  Virtuelle Tour:   easy flash  oder  PC-optimiert (Intro) + mobil  
Die 4 Teilbilder unten sind aus diesem Kugelpano!
Kugelpano-Vorschau Schiff
       
 
Eingang und Kirchenschiff
   
 

Ganz herzlich möchte ich Pfarrer Hennig danken. Seine warmherzige und vertrauensvolle Art, hat mir nicht nur die Kirchenräume eröffnet, sondern auch meine Freude an dieser Arbeit entfacht. Es war nur eine Aufnahme der Pauluskirche (am Ende dieser Präsentation) geplant. Die Idee zu dieser Tour entstand, als ich hörte, dass die Nikolauskirche meistens geschlossen ist.

An derselben Stelle (damals außerhalb des eigentlichen Ortes) stand schon im 13. Jahrhundert die Nikolauskapelle. Fast 50 Jahre nach Fertigstellung der Kirche wurde 1534 in Württemberg die Reformation eingeführt. 

 
Schiff-Kugelsphäre
  Virtuelle Tour:   easy flash  oder  PC-optimiert mit Intro  
Die 4 Teilbilder unten sind aus diesem Kugelpano!
Kugelpano-Vorschau Schiff
       
 
Sakristei und Hintereingang
   
 

Unten rechts sehen Sie eine völlig ungewohnte Perspektive. Sie können diese im hochauflösenden Panorama nach dem Ablauf des Intros mit der Option „stereographic“ erzeugen, oder z. B. in die Details vom Gemälde zoomen. Vergessen Sie bitte nicht, die geöffenen Fenster am Ende zu schließen, da sich sonst die Ladezeiten der anderen Fenster unnötig verlängert.

Von der winzigen Sakristei führt eine Treppe zur Kanzel und eine kleine Tür ins Freie. Die Mischung von Schlichtheit und Funktionalität, bescheidenem Schmuck und uraltem Gemäuer verleiht dem Raum eine ganz eigene Kraft.

 
Sakristei-Kugelsphäre
  Virtuelle Tour:   easy flash  oder  PC-optimiert mit Intro  
Die 4 Teilbilder unten sind aus diesem Kugelpano!
Hinterzimmer
       
 
Kanzel mit Festschrift
   
 

Mein besonderer Dank geht an den Mesner Herrn Poppinga, der mir oft noch bis zehn Uhr nachts die Räume öffnete und die Kirchen-Beleuchtung erklärte. Die Aufnahmen entstanden an verschiedenen Tagen im Sommer 2010, oft in der Dämmerung, wenn sich das künstliche, warme Licht von Innen und das bläuliche Licht von Außen harmonisch ergänzten.

In der Festschrift "500 Jahre Nikolauskirche Hegnach" von 1985 finden Sie viele weitere Informationen. Sie liegt hier im Bild auf dem Pult der Kanzel. Den Schlußstein ziert der Namenspatron der Kirche: der Heiligen Nikolaus.

 
Kanzel-Kugelsphäre
  Virtuelle Tour:   easy flash  oder  PC-optimiert mit Intro  
Die 4 Teilbilder unten sind aus diesem Kugelpano!
Kanzel-Tableaux
       
 
Orgel und Empore
   
 

Nehmen Sie Platz und betrachten Sie die Nikolauskirche einmal aus der Position des Organisten. Vor ihm die Noten und im Rücken das nach Süden weisende Rundfenster. Dazu der freie Blick von der Empore zur Kanzel und zum Altar. Es ist nur ein einfaches Instrument, doch dafür ein wahrhaft schöner Platz zum Musizieren.   Navigations-Anleitungen finden Sie hier.

Die alte Orgel von 1910 wurde bei der Renovierung 1981 entfernt. Sie war weder klanglich überzeugend noch den Aufwand einer Generalüberholung wert. Zudem wirkten die massigen Pfeifen im Chor wie ein Fremdkörper.  

 
Orgel-Kugelsphere
  Virtuelle Tour:   easy flash  oder  PC-optimiert mit Intro  
Die 4 Teilbilder unten sind aus diesem Kugelpano!
Orgel-Tableaux
       
 
Einstieg zum Glockenstuhl
   
 

Kurz vor dem Zwölfuhrläuten musste ich mich ziemlich beeilen. Schließlich wurde jede der vielen Aufnahmen auch noch mit unterschiedlichen Zeiten (von 1/500stel bis 2 sec) belichtet. Auf diese Weise kann man im fertigen Kugelpanorama alles erkennen: vom Inneren der dunklen Glocke bis zum Eingang der Pauluskirche im strahlendem Sommersonnenlicht.

Nach einem Blitzschlag wurde der Glockenturm 1797 erneuert. Das schöne Fachwerk lag lange unter Putz und wurde erst 1980 wieder freigelegt. Die beiden Ziffernblätter der Kirchturmuhr sind aus den Jahren 1798 und 1848.

 
Glocken-Kugelsphere
  Virtuelle Tour:   easy flash  oder  PC-optimiert mit Intro  
Die 4 Teilbilder unten sind aus diesem Kugelpano!
Glocken-Tableaux
       

Ein Internet-Geschenk von Martin Handte:   www.panorama-panorama.de

Wenn Ihnen die Seite gefallen hat oder Sie weitere Anregungen haben, würde ich mich über Ihre Zuschrift freuen.

Martin Handte in 79111 Freiburg, Bergiselstr. 28   oder   post@panorama-panorama.de

 
Pauluskirche
 

Dieses Bild der Pauluskirche entstand am ersten Weihnachtsfeiertag 2009 und ist aus 55 Teilaufnahmen zusammengesetzt.   Hier in 8330x3290px

 
Zur Startseite der evangelischen Kirchengemeinde Hegnach
 
Intro